PythonBarCamp pythonbarcamp2.png enfworfen von Thomas Richter

Das erste kölner PythonBarCamp fand am 17.4.2010 in den Räumen der GfU in Köln statt. (mehr zum Thema BarCamp im Allgemeinen..)

Wir bedanken uns bei unseren Sponsoren: GfU.jpg und oreilly.jpeg

Registrierung

(!) Registrierung abgeschlossen Die Veranstaltung ist auf 30 Teilnehmer begrenzt was eine Registrierung notwendig macht.

Subject: python BarCamp 04.2010

Inhalt:

  Name:
  #chat.freenode.net nickname: (wenn vorhanden)
  Email:
  Themen:

z.B.:

  Name: Reimar Bauer
  #chat.freenode.net nickname: dreimark
  Email: rb.proj DONT SPAM ME AT googlemail DOT com
  Themen: moin plugins, moin-2.0, py.test

Nichtregistrierte Teilnehmer werden wir aus Platzgründen leider zurückweisen müssen.

Registrierte Teilnehmer

Name

Session Vorschläge

Thomas Richter

Teststrategien in Django-Projekten

Klaus Blindert

Die Django CMS Landschaft

Reimar Bauer

plugins für MoinMoin, moin-2.0, automated tests mit py.test

Christopher Arndt

Python und MIDI (ALSA, pygame/PortMidi)

Muharem Hrnjadovic

Python & CouchDB

Jan Ulrich Hasecke

Plone

Christian Scholz

Libraries statt Frameworks: QuantumCore.

Klaus Bremer

Webentwicklung

Thomas Lenarz

3D-Grafiken mit VPython, Graphikprogrammierung mit Python, jython, IDEs zum python programmieren

Alexander Schremmer

PyPy

Andreas Schreiber

GUI-Entwicklung und -Frameworks

Stefan Pampel

imap2xmpp

Ronny Pfannschmidt

execnet, pida, anyvc und pygtkhelpers

Thomas Koch

Webentwicklung, Ajax und Django

Martin Otten

CouchDB

Kurt Georg Helmut Siegert

ipv6 und Python

Martin Wilz

Django im Backend, Django OR-Mapping in der Datenbank

Armin Stroß-Radschinski

Plone - Python für Business Automation

Uwe Döbereiner

Python

Organisation

User Group Köln/pycologne_logo_small.png                 namenschild.png entworfen von Klaus Bremer

Info

Daten aus der python-users Mailingliste und diversen doodle Abstimmungen ;)

Anreise

siehe Anfahrtsplan GFU und Google Maps

Vorortplanung, organisatorisches
ab 8:00 Uhr
Telefonhotline
Räumlichkeiten
Vorraum als Konferenzraum mit max 30 Teilnehmern, 2 Seminarräume mit je 10 Teilnehmern
Einlass
9:00 Uhr
Eröffnung
10:00 Uhr
Slot in einer Session
ca. 30 - 45 min.
Mittagessen
Pizza/Salat in der GFD (komplett gesponsort), 13:00 Uhr (siehe Link zum Bestellformular unten)
Getränke
Kaffee und Kaltgetränke werden zur Verfügung gestellt.
Lightningtalks
Nach dem Essen (ca. 14:30/15:00 Uhr, Dauer ca. 45 min.)
weitere Sessions
im Anschluss
Gemeinsame Abschluss-Session
18:00 Uhr
Ende
ca. 18:30 Uhr, 19:00 Uhr Kehraus
Abendessen
Restaurant in der Nähe auf eigene Kosten: "La Mäng", Taunusstr. 9, in Deutz 20:00 Uhr (800m Fußweg)

Verantwortlichkeiten im Protokoll (!) Bitte ergänzen wenn was fehlen sollte

irc
#pycologne at chat.freenode.net

Wer keinen IRC Client Software zur Hand hat, kann auch eben schnell per WebChat in den Channel kommen:

Begrüßung

Session Dokumentation

Lightning Talks

#pybar

Gruppenfoto

http://farm5.static.flickr.com/4017/4530807440_09a583d75e.jpg

Lokation: GFU

venue_gfu.jpg

Weitere Bilder auf Flickr: http://www.flickr.com/search/?q=pybar

Pressemitteilung

Autoren: Reimar Bauer, Thomas Lenarz

(Read English version: press release)

Am 17. April 2010 hieß die Kölner python-User-Group (pyCologne) etwa 20 Teilnehmer zum ersten deutschen Python-BarCamp in den Räumen der GFU Cyrus AG in Köln willkommen.

Die GFU als Schulungs-Unternehmen im IT-Sektor (http://www.gfu.net/) stellte drei hervorragend ausgestatte Konferenzräume zur Verfügung, die zusammen mit der zum "Plenar-Saal" umgestalteten Eingangshalle und der Cafeteria für das richtige Wohlfühl-Klima sorgten.

Der O'Reilly Verlag (http://www.oreilly.de/) spendete den Python-Begeisterten geistige Nahrung in Form von ausgewählten Python-Buchexemplaren, die später zusammen mit einem besonderen BarCamp T-Shirt verlost wurden. Für Vorfreude und Spannung war gesorgt, da bei einem BarCamp alle Teilnehmer gemeinsam die inhaltliche Gestaltung übernehmen. Die Organisation und Vorbereitung der Veranstaltung wurde durch pyCologne (http://www.pycologne.de) besorgt.

Nach der morgendlichen Begrüssung durch Reimar Bauer und Muharem Hrnjadovic im Namen von pyCologne und einer kurzen Vorstellungsrunde ging es dann an die Planung der einzelnen Beiträge an den auf Flipcharts vorbereiteten "Slots". Kaum war der Plan gefüllt, zogen auch schon die verschiedenen Themen die Teilnehmer in ihren Bann: PyPy, Plone, MoinMoin-2.0, Django, imap2xmpp und bildout. Auch couchdb, from frameworks to libraries, 3D-Grafik Programmierung, Midi sowie Python und Java fanden begeisterte Zuhörer und Mitmacher, immer gemäß dem Motto "Präsentationen dauern solange bis sie fertig sind, oder der nächste Slot anfängt".

Um nach der mittaglichen Verschnaufpause nach Pizza und Getränken wieder frischen Wind in die Köpfe zu bekommen, lud Christopher Arndt die Teilnehmer in der sonnendurchfluteten Eingangshalle zu Lightning-Talks ein: 5 Minuten reden, Unterhaltung der Zuhörer das Gebot, Signal nach 4 Minuten, gnadenloser Abbruch durch den Moderator nach 5 Minuten! Es waren zu hören: Coworking Projekt Köln, pyCologne@FrOSCon, PyPy, RPX für Plone und Twitter, Zotero, html2wiki, Webentwicklung Client vs. Server, scriptutil for fun and profit und Django OR-M im Backend.

Wieder aufgeweckt startete der Nachmittag mit weiteren Sessions. Unschwer am Tastatur-Klappern in den Räumen zu erkennen, wurde vieles des Gehörten und Gelernten sofort online dokumentiert. Mittels der Hashtags #pybar, #pybarcamp konnten Interessierte innerhalb wie außerhalb des Barcamps dem Geschehen folgen.

Nach der gemeinsamen Abschluss Session und dem Gruppen-Foto (siehe http://www.flickr.com/photos/12317756@N08/4530807440/sizes/o/) hieß es dann Abschied nehmen von der GFU.

Im Restaurant La Mäng fand der Abend in gemütlicher Wohnzimmer-Atmosphäre und Speis und Trank seinen Ausklang.


siehe Hauptseite

Tags: Barcamp

PythonBarCamp (zuletzt geändert am 2010-04-27 18:40:20 durch anonym)